Johann-Peter-Hebel-Grundschule

Herzlich willkommen im Schuljahr 2021/2022

Wir freuen uns auf ein neues gemeinsames Schuljahr!

„Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“
— Antoine de Saint-Exupery

Unser Leitbild

Bergchallenge

Ein Schüler der JüK3 hat sich von der Klassenlektüre „Münchhausen” inspirieren lassen und einen Bericht über die Berg Challenge der JPH-Grundschule verfasst, der seine Konkurrenten sicherlich vor Angst die Beine schlottern lässt!

Die Berg-Challenge hat mir von Anfang an gefallen. In der ersten Woche bin ich vierzehnmal über’s Lehener Eck gejoggt.
Ich merkte, dass viele Kinder der Johann-Peter-Hebel-Schule mit oder ohne Familie Punkte sammelten. In der zweiten Woche war ich mit meiner Familie zweimal auf dem Rosskopf. Die Aussicht vom Turm aus war super schön.
Dann bin ich (weil meine Eltern arbeiten mussten) mit Freunden vom Rebberg über’s Lehener Eck und zum Wildtäler Eck gelaufen. Die nächsten Tage war ich noch 6 mal beim Lehener Eck.

Punktezwischenstand: 760 Punkte.

Da inzwischen Ferien waren, konnte ich trotz des schlechten Wetters besonders viele Punkte sammeln. Aus Spaß lief ich einmal rückwärts zum Rebberg und auch rückwärts wieder zurück. Am nächsten Tag lief ich mit meiner Familie zur Zähringer Burg, von dort zum Rosskopf und von da aus zum Streckereck.
Auf dem Weg dorthin begegnete uns ein Fuchs. Er war ziemlich hübsch. In den restlichen Tagen der Ferien war ich noch 12mal beim Lehener Eck und 7mal bei der Zähringer Burg. Nach den Ferien ging die Schule wieder los.
Montag und Mittwoch war das Wetter ganz okay und am Mittwoch war es vormittags sogar richtig warm. Deshalb plante ich eine Rebberg-Lehner Eck-Wildtäler Eck-Tour. Aber dann fing es plötzlich an zu Gewittern. Also bin ich nicht mehr gelaufen.

Den Rest der Woche war ich noch 3mal auf dem Leheneck.

Punktezwischenstand: 1510 Punkte.

Es war nicht mehr viel Zeit. Die Berg-Challenge war bald vorbei. Wir hatten noch 12 Tage Zeit. Also lief ich so viel ich konnte und schaffte noch einmal 600 Punkte indem ich viermal auf die Zähringer Burg, 13 mal aufs Lehener Eck, zweimal auf den Rosskopf, einmal aufs Streckereck und sechsmal auf den Rebberg lief.

Insgesamt: 2110

Das waren meine Touren in der Berg-Challenge.

Corona machte uns allen einen großen Strich durch die Rechnung – besonders auch dem Sportunterricht. Selbst in den Vereinen war lange kein Sport mehr möglich.

Doch Bewegung und frische Luft sind immer wichtig! So entstand die Idee für unsere Bergchallenge: Jedes Kind kann für seine Klasse Punkte sammeln, in dem es bestimmte Ziele im nahegelegenen Schwarzwald erwandert oder diese mit dem Mountainbike abfährt. Die Klasse mit den meisten Punkten gewinnt, natürlich geordnet nach Klassenstufe. Die Sieger erwarten natürlich schöne Preise.

Nachdem alle Kinder enorm fleißig unterwegs waren und selbst dem regnerischen Sommerwetter getrotzt haben, können wir der 1b, der 2b, der 3a, der 4b und der JüK1 ganz herzlich gratulieren!

Dem Lehrer*innen-Team ließen die Kinder übrigens keine Chance.

Geduldsfäden zum Mitnehmen

In den letzten Wochen haben wir viele Geduldsfäden geflochten. Nun haben wir ein Brett mit „Geduldsfäden zum Mitnehmen“ aufgehängt. Hier darf sich jeder Mensch einen Faden nehmen, der dringend etwas mehr Geduld braucht.

Wo diese sind, verraten wir aber nicht. Spaziergänger werden sie sicherlich bald entdecken.

Viel Spaß mit den Geduldsfäden wünscht die Zebraklasse

Liebe Schülerinnen und Schüler der Johann-Peter-Hebel-Schule,

ein weiteres verrücktes Schuljahr geht zu Ende und wir möchten EUCH DANKE sagen, für

• Euren Arbeitseifer
• Eure Geduld
• Eure Hilfsbereitschaft
• Eure Fantasie
• Euer Mitdenken
• Euer Lachen
• Eure vielen guten Ideen
• Euer Vertrauen
• Euer Durchhalten
• Euer tapferes Masketragen und Testen
• Eure Fröhlichkeit
• …
DANKE, dass auch IHR immer da wart!

Wir wünschen Euch und Euren Familien wunderschöne und erholsame Sommerferien – und freuen uns schon jetzt auf Euch im neuen Schuljahr!

Allen Kindern, die nach den Ferien auf andere Schulen gehen, wünschen wir dort einen tollen Start!

… sehen Sie sich unsere Projekttage im Juni an.

Endlich ist wieder etwas los!

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder tolle Sachen zusammen machen können: zum Beispiel basteln, trommeln und über das Glück nachdenken …

 

 

für alle Kinder

 Schulhausgestaltung

Kunstprojekt für die Zweitklässler*innen:

Auf der Suche nach dem Glück

für die Erstklässler*innen und die JüK 1

Trommelprojekt

Präsentation

Trommeln und Kunst

aktuelles

Waldprojekt

In jedem Schuljahr finden an der Johann-Peter-Hebelschule für die dritten Klassen die Wald-Projekttage statt. Die jahrgangsübergreifenden Klassen nehmen einmal in vier Jahren an den von unserem Förderverein Hebelwerk e. V. mitfinanzierten Waldtagen teil.
Schüler und Schülerinnen berichten von ihren Erlebnissen im Wald:

„Am 30.6.2021 ging unsere Klasse, die Zebraklasse, in den Gundelfinger Wald, aber nicht alleine, sondern mit dem Jägermeister Herrn Simon. Er erklärte uns, dass wir im Wald leise sein sollten, um die Tiere nicht zu stören, nichts rumwerfen und die Augen offen halten sollten. Als wir ein Stück gegangen waren, sagte Herr Simon, dass wir schon zwei Tiere übersehen hätten.

 

Die Zebraklasse, im Gundelfinger Wald, aber nicht alleine, sondern mit dem Jägermeister Herrn Simon.

Danke – Ihr seid einfach klasse!

Gerade einmal drei Tage lief unsere Spendenaktion für unser Partnerkinderheim in Indien „Naya Jeevan“, bevor Ihr in vorzeitige Ferien geschickt wurdet. Trotzdem wurden bislang schon fast unglaubliche 600,00 € gespendet – und das, obwohl manche Kinder ganz enttäuscht waren, da sie ihre Spende noch gar nicht hatten abgeben können (Dies könnt Ihr auch gerne noch nach den Ferien machen. Auch dann wird Eure Spende natürlich weitergeleitet).
Eure Spendenbereitschaft ist so toll! Es kostet ca. 1,- € am Tag, um ein Kind im Kinderheim zu versorgen, also ca. 30,- € im Monat und 360,- € im Jahr. Fragt einmal Eure Eltern, wie teuer es in Deutschland ist, ein Kind mit Essen, Kleidung usw. auszustatten. Reichen ihnen dafür 30,- € im Monat?
Unsere Patenkinder Gauri und Harshada freuen sich sehr über Eure Hilfe! Weihnachtspost von ihnen werdet Ihr nach den Ferien an der Pinnwand von „Wasser ist Leben“ im Lehrerzimmergang finden.

Im Namen von Gauri und Harshada, den Schwestern der „Helpers of Mary“ aus Indien, „Indienhilfe. Wasser ist Leben e.V.“ sagen wir Euch von Herzen DANKE für Eure großartige Unterstützung!
Eure Lehrer und Lehrerinnen der JPHS
P.S.: Wenn Ihr auf diesen Link klickt, gelangt Ihr zu einem Dankesbrief von Frau Geretschläger.

Weitere Informationen über „Indienhilfe. Wasser ist Leben e.V.“ findet Ihr auf unserer Homepage unter „Service“ – „weitere Links“, ganz unten.
Foto: Carlotta Huber

Leseförderung

Die Fähigkeit zu lesen ist eine der wesentlichen Grundqualifikationen in unserer Gesellschaft.
Durch folgende Aktionen fördert die Johann-Peter-Hebel-Schule von Anfang an die Freude der Kinder am Lesen und an Literatur:

Sport wird bei uns groß geschrieben

Sport wird an unserer Schule groß geschrieben.

Seit Juli 2019 hat unsere Schule das Zertifikat „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“.

 

HEBELWERK

Newsletter 2021

Liebe Schüler und Eltern,

das Schuljahr 2020/21 ist bald zu Ende. Leider konnten dieses Schuljahr einige unserer jährlichen Aktionen nicht stattfinden. Nichtsdestotrotz wollen wir Ihnen einen Überblick über das Schuljahr 2020/21 geben.

weitere Informationen zum hebelwerk finden Sie hier

HEBELWERK

Wasserflaschen für unsere Schule

Pünktlich zur warmen Jahreszeit sind sie da – unsere neuen Wasserflaschen aus robustem Edelstahl. Wir möchten die Kinder gerne dabei unterstützen, dass sie ausreichend trinken. Die Flaschen können dann dort kostenlos mit frischem Wasser aufgefüllt werden. Zwei Beispielflaschen stehen im Schulgebäude in der Vitrine rechts neben dem Lehrerzimmer und können dort angeschaut werden. 

Sozialcurriculum

Zusammen erreichen wir mehr

  • Wir sind eine Schule, die Beziehungen aufbaut und soziales Miteinander stärkt und lebt.
  • Wir legen Wert auf Rücksicht und Respekt gegenüber Menschen und Dingen.
  • Wir nehmen unser Gegenüber ernst und schaffen dadurch Vertrauen.
  • Wir achten auf eine konstruktive Gesprächs- und Konfliktkultur.
  • Wir machen gemeinsame Erfahrungen, tragen Verantwortung und erleben uns dadurch als Teil der Gemeinschaft.
    •  

Kalender

Aktuelle Termine und Aktivitäten

7

Oktober

8:40 Uhr

Müllprojekt Klassen 2

12

Oktober

20:00 Uhr

Elternabend Klassen 1, JüK und GFK

13

Oktober

10:40 Uhr

Busschulung Klassen 1

18

Oktober

8:40 Uhr

Lesung Klassen JÜK und GFK

19:30 Uhr

Elternbeiratssitzung

 

19

Oktober

8:30 Uhr

Jugendverkehrsschule Klassen 4

8:40 Uhr

Lesungen Klassen JÜK und GFK

26

Oktober

8:30 Uhr

Jugendverkehrsschule Klassen 4