Johann-Peter-Hebel-Grundschule

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2022
„Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“
— Antoine de Saint-Exupery
Unser Leitbild

Zebras im Weltall

Im Frühjahr haben wir, die Zebraklasse der Johann-Peter-Hebel-Schule, an einem Malwettbewerb des DLR, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., teilgenommen. „Hand in Hand um die Welt“ lautete das Motto. Jeder von uns hat ein kleines Selbstporträt gemalt, als Collage fliegen wir Hand in Hand in einer langen Reihe durch das Weltall.

Das Tollste ist, wir haben gewonnen! Über 1000 Schüler und Schülerinnen haben bei diesem Wettbewerb mitgemacht und wir sind eine von 30 Klassen, deren Bilder gedruckt und auf einem 10 Meter langen Textilstreifen zusammengefügt wurden, sodass wir nun Hand in Hand mit Kindern anderer Schulen im Weltall unterwegs sind. Die DLR hat extra eine kleine Trommel mit einem Spezialaufrollsystem entwickelt, auf dem der Stoffstreifen aufgewickelt wurde. Diese wurde dann über die Europäische Weltraumorganisation ESA zur amerikanischen NASA geschickt und von dort ging es Ende August mit der SpaceX-CRS-23-Mission zur Internationalen Raumstation.

Der deutsche Astronaut Matthias Maurer wird unsere „Selfies“ während eines Livestreams auf der ISS zeigen. Nach seiner Rückkehr zur Erde wird der Textilstreifen zerschnitten und die Bilder jeweils gerahmt und an die Siegerklassen geschickt werden – mit einem Zertifikat, dass sie tatsächlich (und damit auch wir!) im Weltraum waren!

Klar, dass wir uns jetzt auch in der Schule ganz stark mit dem Weltall beschäftigen!

Die Zebra-Klasse

Weitere Infos dazu gibt es auf den Internetseiten des DLR.

Die Weihnachtswerkstatt der Zebraklasse

Am 08.12. fing die Weihnachtswerkstatt in unserer Klasse an.

Am ersten Tag buk die Jük 2 Plätzchen und gestaltete Tüten weihnachtlich. Der Sinn des Projektes war es, Flüchtlingen, armen, alten und kranken Menschen eine Freude zu machen. Die Plätzchen verteilten wir etwas später an Flüchtlinge.
Bei der zweiten Weihnachtswerkstatt schrieben wir Weihnachtselfchen auf Sterne und verzierten diese. Kinder, deren Eltern mit Kranken zu tun haben, nahmen die Sterne mit nach Hause und die Eltern verteilten sie.
Beim nächsten Mal bastelten wir Schneemänner und Weihnachtskrippen aus Papier und Sternenkränze. Diese Basteleien gingen an die Bewohner des Seniorenheims. Für diese Aktion wollte unsere Klasse natürlich kein Geld, aber der Chef des Seniorenheims hat uns zwei Geldscheine in einen Dankesbrief gesteckt. Dieses Geld haben wir „Wasser ist Leben e.V.“ für unser Patenkinderheim „Naya Jeevan“ gespendet.
Unser Fazit ist: Alle Leute haben sich sehr über die Geschenke gefreut! Die Arbeit hat sich also gelohnt! Tom brachte es ganz gut auf den Punkt: Teilen macht glücklich!

Moritz & Jakob

… sehen Sie sich unsere Projekttage im Juni an.

Endlich ist wieder etwas los!

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder tolle Sachen zusammen machen können: zum Beispiel basteln, trommeln und über das Glück nachdenken …

 

 

für alle Kinder

 Schulhausgestaltung

Kunstprojekt für die Zweitklässler*innen:

Auf der Suche nach dem Glück

für die Erstklässler*innen und die JüK 1

Trommelprojekt

Präsentation

Trommeln und Kunst

aktuelles

Waldprojekt

In jedem Schuljahr finden an der Johann-Peter-Hebelschule für die dritten Klassen die Wald-Projekttage statt. Die jahrgangsübergreifenden Klassen nehmen einmal in vier Jahren an den von unserem Förderverein Hebelwerk e. V. mitfinanzierten Waldtagen teil.
Schüler und Schülerinnen berichten von ihren Erlebnissen im Wald:

„Am 30.6.2021 ging unsere Klasse, die Zebraklasse, in den Gundelfinger Wald, aber nicht alleine, sondern mit dem Jägermeister Herrn Simon. Er erklärte uns, dass wir im Wald leise sein sollten, um die Tiere nicht zu stören, nichts rumwerfen und die Augen offen halten sollten. Als wir ein Stück gegangen waren, sagte Herr Simon, dass wir schon zwei Tiere übersehen hätten.

 

Die Zebraklasse, im Gundelfinger Wald, aber nicht alleine, sondern mit dem Jägermeister Herrn Simon.

Danke – Ihr seid einfach klasse!

Gerade einmal drei Tage lief unsere Spendenaktion für unser Partnerkinderheim in Indien „Naya Jeevan“, bevor Ihr in vorzeitige Ferien geschickt wurdet. Trotzdem wurden bislang schon fast unglaubliche 600,00 € gespendet – und das, obwohl manche Kinder ganz enttäuscht waren, da sie ihre Spende noch gar nicht hatten abgeben können (Dies könnt Ihr auch gerne noch nach den Ferien machen. Auch dann wird Eure Spende natürlich weitergeleitet).
Eure Spendenbereitschaft ist so toll! Es kostet ca. 1,- € am Tag, um ein Kind im Kinderheim zu versorgen, also ca. 30,- € im Monat und 360,- € im Jahr. Fragt einmal Eure Eltern, wie teuer es in Deutschland ist, ein Kind mit Essen, Kleidung usw. auszustatten. Reichen ihnen dafür 30,- € im Monat?
Unsere Patenkinder Gauri und Harshada freuen sich sehr über Eure Hilfe! Weihnachtspost von ihnen werdet Ihr nach den Ferien an der Pinnwand von „Wasser ist Leben“ im Lehrerzimmergang finden.

Im Namen von Gauri und Harshada, den Schwestern der „Helpers of Mary“ aus Indien, „Indienhilfe. Wasser ist Leben e.V.“ sagen wir Euch von Herzen DANKE für Eure großartige Unterstützung!
Eure Lehrer und Lehrerinnen der JPHS
P.S.: Wenn Ihr auf diesen Link klickt, gelangt Ihr zu einem Dankesbrief von Frau Geretschläger.

Weitere Informationen über „Indienhilfe. Wasser ist Leben e.V.“ findet Ihr auf unserer Homepage unter „Service“ – „weitere Links“, ganz unten.
Foto: Carlotta Huber

Leseförderung

Die Fähigkeit zu lesen ist eine der wesentlichen Grundqualifikationen in unserer Gesellschaft.
Durch folgende Aktionen fördert die Johann-Peter-Hebel-Schule von Anfang an die Freude der Kinder am Lesen und an Literatur:

Sport wird bei uns groß geschrieben

Sport wird an unserer Schule groß geschrieben.

Seit Juli 2019 hat unsere Schule das Zertifikat „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“.

 

HEBELWERK

Newsletter 2021

Liebe Schüler und Eltern,

das Schuljahr 2020/21 ist bald zu Ende. Leider konnten dieses Schuljahr einige unserer jährlichen Aktionen nicht stattfinden. Nichtsdestotrotz wollen wir Ihnen einen Überblick über das Schuljahr 2020/21 geben.

weitere Informationen zum hebelwerk finden Sie hier

HEBELWERK

Wasserflaschen für unsere Schule

Pünktlich zur warmen Jahreszeit sind sie da – unsere neuen Wasserflaschen aus robustem Edelstahl. Wir möchten die Kinder gerne dabei unterstützen, dass sie ausreichend trinken. Die Flaschen können dann dort kostenlos mit frischem Wasser aufgefüllt werden. Zwei Beispielflaschen stehen im Schulgebäude in der Vitrine rechts neben dem Lehrerzimmer und können dort angeschaut werden. 

Sozialcurriculum

Zusammen erreichen wir mehr

  • Wir sind eine Schule, die Beziehungen aufbaut und soziales Miteinander stärkt und lebt.
  • Wir legen Wert auf Rücksicht und Respekt gegenüber Menschen und Dingen.
  • Wir nehmen unser Gegenüber ernst und schaffen dadurch Vertrauen.
  • Wir achten auf eine konstruktive Gesprächs- und Konfliktkultur.
  • Wir machen gemeinsame Erfahrungen, tragen Verantwortung und erleben uns dadurch als Teil der Gemeinschaft.
    •  

Kalender

Aktuelle Termine und Aktivitäten

10

Januar

Erster Schultag nach den Weihnachtsferien

11

Januar

Elternabend Wendepunkt Klassen 4

21

Januar

10:45 – 12:15 Uhr

Wendepunkt-Theater Klassen 4

24

Januar

08:40 – 12:15

Wendepunkt-Einheit Klassen 4

26

Januar

08:40 – 12:15

Wendepunkt-Einheit Klassen 4

27

Januar

Ende der Kurse: Ich-Entdecker, Logisches Denken, Philosophie, Deutsch-AG 4, Mathe-AG 4